MEHRWERT FÜR BERN.

Vom Mut zum Schritt nach vorne 

Ich trete mit der BDP in die Politik ein als Querdenker und Freigeist. Und als dieser stelle ich mich in diesem Jahr der Gemeinderats- wie der Stadtpräsidentenwahl in Bern.

Als erster Botschafter dieser Stadt werde ich alles unternehmen was erforderlich ist, um Bern als Hauptstadt der Schweiz im besten Licht erscheinen zu lassen.

Vor vier Jahren wurde die Wahl des Stadtpräsidenten durch die Bürgerlichen ermöglicht. Heute, vier Jahre später, will die neue Mitte eine Alternative darstellen und damit überprüfen, wie zufrieden die Bürgerlichen mit dem damaligen Entscheid sind.

Als Hauptstadt der Schweiz ist Bern die Stadtmarke mit dem grössten Mehrwert in unserem Land! Beginnen wir, nach 829 Jahren des Haderns, endlich damit, dieses riesige Potenzial zu erkennen und für uns in Bern gewinnbringend zu nutzen!

«Ich will mit meinem Wahlkampf erreichen, dass jede Bernerin und jeder Berner ein Gespür dafür entwickelt, was wir gewinnen werden, wenn wir von der ‹leidigen Beamtenstadt› umdenken zu ‹Bern, die Hauptstadt›!» 

Claudio Righetti

Ungeahnte neue Horizonte und Möglichkeiten erschliessen sich uns auf diesem Weg. Das beginnt damit, dass wir Projekte und Massnahmen in einen grösseren Kontext stellen, Synergien zwischen Wirtschaft, Tourismus, Kultur, Bildung und Sport weitaus gezielter realisieren. Dies immer damit verbunden, einen substanziellen Mehrwert für Bern als Hauptstadt zu generieren.

Den Blickwinkel zu erweitern, bedeutet nicht, das Lokale zu vernachlässigen – ganz im Gegenteil: Das Lokale wird von der zusätzlichen Dynamik, die entsteht, profitieren, und so verbessern sich Leistungen in sämtlichen Bereichen unserer Gesellschaft. Bern könnte in so manchen Dingen weit über Bern hinaus brillieren!

Wir müssen Bern dynamischer machen, und das heisst für mich vor allem, Menschen in ihren Initiativen für Bern viel zielgerichteter zu unterstützen und zu fördern. Ich möchte, dass wir in Bern stärker zusammenrücken, gemeinsam, miteinander als Team für Bern agieren – und uns von unserer kollektiven Begeisterung für Bern leiten lassen und nicht nach drei Schritten schon wieder auf die Bremse treten!

Ich wünsche mir, dass talentierte Menschen nicht abwandern von unserer Stadt, und diejenigen, die schon gegangen sind, wieder zurückkommen und ihren Weitblick und ihre Erfahrungen nach Bern zurückbringen und unserer Gesellschaft zur Verfügung stellen!

Bern braucht auch mehr Events mit internationaler Ausstrahlung und Anziehungskraft. Dafür sollte sich die Politik proaktiver und zielführender als bis jetzt einsetzen, sich aber auch mutiger vernetzen. Und wir brauchen eindeutig weniger Verbote und dafür schnellere Prozesse in Bern.

«Bern liegt nicht nur mitten im Herzen unseres Landes. Bern soll auch als Herz der Schweiz aufblühen und von allen Schweizern so erlebt werden können.»

Claudio Righetti